über uns
einBuch.haus

Ein Buch in Form einer Ausstellung

Die Kunstplattform einBuch.haus’ bietet regelmäßige Veranstaltungen mit einem speziellen Kunstbuch Konzept an. Die Ausstellung nimmt bezug auf Inhalt und Material eines Buches. Im Raum gibt es nur ein einziges Buch zum lesen und kaufen. ‚einBuch.haus’ wird ein Platz der Begegnung, um das Buch und sein Künstler/innen kennenzulernen.
Everyday Graphic Calendar 2019 © Ordniary People
Everyday Graphic Calendar 2019 - standard type © Ordniary People
Everyday Graphic Calendar 2019 - standard type © Ordniary People
Everyday Graphic Calendar 2019 - small type © Ordniary People
Everyday Graphic Calendar 2019 - small type © Ordniary People
Title
Everyday Graphic Calendar 2019
Designer
Ordinary People
Size
Standard (260 x375 mm), Small (110x200 mm)
Price
Standard - 50 euro, Small - 30 euro (excluding VAT)
Notice
Please send an email to info@einBuch.haus for order of small type.
Everyday Graphic Calendar 2019
Purchase
Two Pages: A physical book in the making, 2018 © Two Pages, einBuch.haus. Foto: Dionysis Livanis
Two Pages: A physical book in the making, 2018 © Two Pages, einBuch.haus. Foto: Dionysis Livanis
Two Pages: A physical book in the making, 2018 © Two Pages, einBuch.haus. Foto: Dionysis Livanis
Two Pages: A physical book in the making, 2018 © Two Pages, einBuch.haus. Foto: Dionysis Livanis

Two Pages

A physical book in the making

Opening
12 September, 2018
Duration
12 - 16 September, 2018
Konzept

Die meisten Bücher, die wir heute lesen, haben immer noch eine ähnliche Form: Blätter mit einem Umschlag. Die Buchkünstler versuchen jedoch, die Funktion des Buches in physischer, optischer und psychologischer Hinsicht zu erweitern.

Der Begriff Ausstellungen als Bücher wurde erstmals von Seth Siegelaub (1941-2013) als Alternative zum traditionellen Ausstellungsraum vorgeschlagen. Als Kurator bat er Künstler, an bekannten Projekten wie dem Xerox-Book und July, August, September 1969. Im Gegensatz zu Siegelaubs kuratierten Projekten zur Konzeptkunst läuft “Two Pages” ausschließlich auf einem zufälligen, selbst erzeugten System.

“Two Page” lädt ein kreatives Team in einer Stadt dazu ein, ein erster Beitrag zu leisten. Dieser erste Teilnehmer schlägt das nächste Creative / Team in der gleichen Stadt vor, das wiederum das folgende einlädt und so weiter. Jedes Skizzenbuch hat ein Thema und die Teilnehmer werden ermutigt, auf ihren zwei Seiten frei darauf zu antworten.

“Two Pages” begann im November 2012. Sechs Jahre später sind 23 Skizzenbücher fertig und vier sind in Arbeit. “Two Pages” wurde von über 550 internationalen Künstlern, Designern, Illustratoren, Fotografen und Architekten geehrt. Die Skizzenbücher sind in 38 Städte gereist, darunter London, New York, Paris, Seoul, Barcelona, ​​Tokio, Athen, Helsinki, Berlin, Stockholm, Santiago, Mailand, Riga, Lissabon, Amsterdam, Den Haag, Antwerpen, Buenos Aires und Sydney.

Nach dem Hauptkonzept von “einBuch.haus”, in dem ein einzelnes Buch zusammen mit verwandten Materialien zu lesen ist, präsentiert Two Pages: Ein physisches Buch in Arbeit das Berlin Sketchbook (2014) mit dem Thema “Q. What would you change?’. Die 26 Teilnehmer des Skizzenbuchs sind das Ergebnis einer selbst generierten Kette kreativer Menschen oder Teams in Berlin.

Ein neues kollaboratives Experiment zwischen “Two Pages” und “einBuch.haus” wird Wege für neue visuelle Erzählungen aufzeigen. Dieses Mal gibt es kein Skizzenbuch, das weitergegeben werden kann, stattdessen wird die Antwort der Teilnehmer auf das Bild unten direkt im Galerieraum angezeigt und das Veröffentlichungsformat in Frage gestellt.

Durch Two Pages: A physicl book in the making schlägt “einBuch.haus” vor, den performativen Prozess des Buchmachens und Lesens zu überdenken. Die Ausstellung führt das Publikum auf eine unvorhersehbare Reise, wie ein Buch beginnt und endet.

Designer

Two Pages (Konstantinos Trichas und Dionysis Livanis)

‘Two Pages’ ist eine Reihe von Skizzenbüchern, die von Künstlern, Illustratoren und Designern auf der ganzen Welt geteilt werden. Die Skizzenbücher bilden eine Kette von Kreativen, die dieselbe Stadt oder denselben Ort bewohnen. “Two Pages” konzentriert sich auf die Aufnahme, Verbreitung und den Austausch von Ideen, die während der Reise jedes einzelnen Buches stattfinden.

http://twopagesproject.com

Kuratorin

Frau Kim

Workshop

After-Page

15. September. 2018. 14 – 17 Uhr

“Two Pages” und “einBuch.haus” lädt Sie zu einem Kreativworkshop im Rahmen der Ausstellung Two Pages: A physical book in the making ein. Trotz einer Reihe von Diskussionen und praktischen Experimenten werden wir das Konzept der Veröffentlichung in Bezug auf Inhalt und Form untersuchen.

Der Workshop wird geleitet von Konstantinos Trichas http://trichas.com (Designer, MA RCA) und Dionysis Livanis http://artcantchangetheworld.com (Kreativdirektor und Fotograf), Kuratoren des Projekts “Two Pages”.

Zusätzlich zu einer Reihe von Diskussionen und praktischen Experimenten werden wir das Konzept in Bezug auf Inhalt und Form untersuchen.

Im Workshop stellen wir eine Auswahl kurzer Texte zur Verfügung, die sich auf “Veränderung” beziehen.

Jeder Teilnehmer wählt einen Text und erstellt eine “Publikation”, die eine beliebige Form annehmen kann (Zine mit einer oder mehreren Seiten, begrenzt oder unbegrenzt, in eine 3D-Struktur gefaltet, an der Wand oder an dem Schaufenster angezeigt usw.).

Neben den Texten werden wir auch einige visuelle Materialien zur Verfügung stellen, die als Referenz oder als rohe Zutaten verwendet werden können. Es wird eine Auswahl an grundlegenden Design-Tools (Stifte, Bänder, farbige Papiere, Scheren, usw.) geben, aber zusätzlich bringen Sie bitte Ihre eigenen Materialien mit.

* Der Workshop läuft auf Englisch.
Presse

Datei herunterladen

Öffnungszeit

11 – 19 Uhr

Ort

einBuch.haus / Winsstraße 42, 10405 Berlin

E-Book



einBuch.haus

Winsstraße 42
10405 Berlin

info@einbuch.haus