Exhibition View: Kyoungtae Kim. ‘Serial Compositions’, 2021. einBuch.haus

über uns
einbuch.haus

Ein Buch in Form einer Ausstellung

Die Kunstbuch-Plattform „einbuch.haus“ bietet regelmäßig Veranstaltungen mit einem spezifischen Kunstbuchfokus an. Die Plattform stellt hierbei ausgewählte Bücher aus den Bereichen Bildende Kunst und Design vor. Jede Veranstaltung bezieht sich auf nur ein Buch, und nimmt dessen Inhalt und Materialität zum Ausgangspunkt für eine Ausstellung vor Ort. Mit diesem interdisziplinären Ansatz werden sowohl materielle als auch visuelle Aspekte des Leseerlebnisses kommuniziert.

einbuch.haus überträgt die Form des Buches in den dreidimensionalen Raum. Ein Gebäude setzt sich aus einem Bauplan, einer Struktur sowie diversen Materialien zusammen, um ein Gebäude zu werden. Ein Buch hat auch eine ganz eigene systematische Struktur. Das können Text, Raster und Textur sein, um ein Buch zum Buch werden zu lassen. So wie eine Ansammlung von Gebäuden eine Gemeinschaft bildet, in der ein kulturelles Zusammenspiel beginnen kann.

Die von einbuch.haus vorgestellten Bücher ermutigen das Publikum, ein Teil von einem dreidimensionalen Leseerlebnis zu werden. einbuch.haus betrachtet Bücher als Kunstobjekte, die kuratiert und in Ausstellungsformaten präsentiert werden können um ein intensives Erlebnis zwischen den Menschen und Objekte und dem Raum zu ermöglichen.

Wir haben auch eine Buchhandlung, in der experimentelle Bücher aus aller Welt, insbesondere aus Asien und Europa, angeboten werden. Der Online-Shop „shop.einBuch.haus“ finden Sie hier.

 

 

Yejou Lee, Takahiro Murahashi, Son Ni, SUPER ADD Studio

A.ssemble / Asian Artbook House

Opening
5 August, 2021
Duration
5 - 28 August, 2021
Konzept

Für die Gruppenausstellung „A.ssemble“ und die Veranstaltung „Asian Artbook House“ kooperiert einBuch.haus mit vier in Asien ansässigen ‘Books & Gallery’ Plattformen (Yourmind, On Reading, nos:bookspace, pon ding), um ausgewählte Bücher und Prints zu präsentieren.

Jede Plattform hat ein Künstlerbuch für die Ausstellung ausgewählt und zufällig sind die Arbeiten der vier Künstler:innen collagebasiert. Die scheinbar willkürlich gewählten, überladenen Objekte und deren individuelle Bildsprache interagieren effektiv miteinander und erschaffen in unserem Unterbewusstsein eine harmonische Assemblage.

Im Hintergrund der Entwicklung dieses Projekts stehen die aufgrund der Pandemie anhaltenden Versammlungsbeschränkungen und Reiseverbote. Unsere Möglichkeiten, andere Kontinente zu besuchen oder andere Kulturen zu erleben, wurden knapp sogar in der Kunst. Doch im Gegensatz zu uns können Kunstwerke relativ frei reisen.

Dank der Zusammenführung mehrerer Kunstwerke verschiedener Plattformen aus Asien im einBuch.haus in Berlin, erinnert uns die Ausstellung „A.ssemble“ daran, wie wichtig es ist, offen zu sein, an die Schönheit der Harmonie und dass wir unabhängig von Einschränkungen frei interagieren können.

einBuch.haus ist ein Ort für alle. Die Plattform steht Kreativen und Kuratoren offen, die sich beispielsweise auf Künstlerbücher spezialisiert haben, sowie allen, die sich für Bücher interessieren. Indem wir das Künstlerbuch in seiner medienspezifischen Mobilität und Zugänglichkeit präsentieren, heißen wir Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und aus verschiedenen Ländern willkommen, daran teilzunehmen.

* Das Projekt A.ssemble(Originaltitel: Asian Artbook Club) wurde erstmals Anfang 2021 von Yourmind (Seoul, Südkorea) konzeptualisiert.

Ausgewählte Künstlerbücher und Künstler:innen Informationen

3MM, FRAME, IN & OUT (DOMUSONG #1, 2, 3) 

DOMUSONG ist eine Dokumentation von Yejou Lees erster Einzelausstellung Unused Space im Jahr 2017 sowie Arbeiten aus ähnlichen Projekten. Das Buch entstand aus Papierresten, welche Yejou Lee seit 2015 auf ihrem täglichen Weg in ihr Designstudio in Chungmuro, dem Druckereiviertel, gesammelt hat. Es geht dabei um den Begriff ‘Domusong’, der die Methode beschreibt, Papier nach dem Drucken in die gewünschten Formen zu schneiden, mit den Mitteln des Papiers, Raumes und Objektes.

 

Yejou Lee

Lee ist eine Grafikdesignerin aus Seoul. Sie hat 2015 die Graduiertenschule des Paju Typography Institute (PaTI) absolviert und leitet derzeit das Designstudio „YESUNG ENG“. Sie ist Mitherausgeberin von Bb: From Basel to Bauhaus (2014) und veröffentlichte Museum of Memory (2015), Domusong Series (2020).

Sie stellte in Einzelausstellungen Unused Space (2017), 3MM (2020) aus und nahm an Gruppenausstellungen wie der Seoul International Typography Biennale: Typojanchi (2017) und der Gwangju Biennale (2018) teil.


 

DOROTHY

Eine Sammlung von Werken des Collage-Künstlers Takahiro Murahashi.

In der Vergangenheit hat Takahiro Murahashi vorwiegend die
Collagetechnik verwendet, um zweidimensionale Werke zu schaffen, die abstrakten Skulpturen ähneln. In der Arbeit DOROTHY hat er durch das Hinzufügen weiterer figurativer Elemente und Kompositionen ein
geheimnisvolles Werk geschaffen, das sich zwischen Fiktion und Realität zu bewegen scheint. Diese mysteriösen Formen, die wie Artefakte einiger Spezies aussehen, Idole, antike Waisen oder Geschöpfe aus der Zukunft, erinnern uns an heilige Wesen, die in unserem täglichen Leben und in der religiösen Welt verehrt werden.

Takahiro Murahashi

Er ist Absolvent der Musashino Art University.
Als Künstler verwendet er hauptsächlich Collagetechnik in seinen Werken.
Er Arbeitet auch als Grafikdesigner und Illustrator für Anzeigen, Zeitschriften und Bücher und ist mit Satomi Iwase im Kunstprojekt “guse ars” aktiv.


 

Series12, 12 

Serie 12 besteht aus zwölf Folio-Büchern, die fortlaufend von 1 bis 12 betitelt sind. Jeder Titel besteht aus einer Reihe von ‘Kopien’, die von der K¸nstlerin von ihren Originalzeichnungen von Hand nachgezeichnet wurden, wodurch eine durch den entsprechenden Titel begrenzte Auflage entsteht. Der Gesamtpreis jeder Ausgabe ist gleich. Der Preis für jedes Exemplar ist der oben angezeigte Preis, geteilt durch die Editionsnummer.

Son Ni

Son Ni (geb. 1984) ist in Taipeh, Taiwan geboren und aufgewachsen. Die Künstlerin konzentriert sich hauptsächlich auf Zeichnungen, zeichnet und überzeichnet, bearbeitet und überarbeitet im Pool der Zeichnungen. 2008 gründete Son Ni „nos:books“ und schaffte damit eine Balance zwischen Zeichnen und Publizieren. Ihre Arbeiten werden bei nieves, Lagon, dmp editions veröffentlicht und in den USA, Großbritannien, Frankreich, der Schweiz und Japan ausgestellt. Zu ihren wichtigsten Büchern gehören The Calabash, The Great Fall, The Sun’s Shadow, Series 12, The Well Tempered Us. Ihre Bücher befinden sich in den Sammlungen der Thomas J. Watson Library des MET Museums und der MoMA Library in den USA.


 

DIS-or-DER 

Ordnung, Unordnung, Unordnung. Die Essenz der Dinge ist Chaos, während Gegenstände an der falschen Stelle platziert werden. Die Existenz jedes Objekts als Inspiration sehend, versucht dieses Buch, das Unterbewusstsein durch die Abfälle/Schätze aus dem sieben Jahre lang verlassenen Lagerhaus zu reorganisieren. Nach der unterbewussten Reorganisation laden diese Objekte dazu ein, das bereits vorhandene Chaos in ihnen zu erleben und eine neue Ästhetik zu entschlüsseln.

Mit 93 täglichen / nicht täglichen Szenen unbekannter Zeiträume und Dimensionen wird ein Fotobuch verlassener Objekte komponiert. 26 zuihitsu (lose verbundene persönliche Essays und fragmentierte Ideen) zu den ausgewählten Objekten aus verschiedenen Perspektiven wie Psychologie, Populärkultur, Okkultismus und Soziologie ermutigen Sie weiter, Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und den Inhalt auf Ihre eigene Weise zu verarbeiten.

SUPER ADD Studio

SUPER ADD Studio SUPER ADD Studio wurde 2012 von Cotton Disco gegründet und ist ein Künstler- und Kunststudio in Taipeh, das sich auf Installationskunst und kreative Leitung spezialisiert hat. Studio praktiziert neue Ideen durch Bilder, Räume, Installationen,

Zusammenarbeit mit

Yourmind (Seoul. S.Korea)
On Reading (Nagoya, Japan)
nos:bookspace (Taipei, Taiwan)
pon ding (Taipei, Taiwan)

Öffnungszeiten

13 – 19 Uhr (Do, Fr)
12 – 17 Uhr (Sa)

und nach Vereinbarung

Ort

einBuch.haus / Florastraße 61, 13187 Berlin

einbuch.haus

Florastraße 61
13187 Berlin

Öffnungszeiten:
Do. – Fr, 13 – 19 Uhr / Sa 12 – 17 Uhr

und nach Vereinbarung

info@einbuch.haus